Seminar über Prävention sexualisierter Gewalt im Sport am 06.11.2021

 

Immer wieder ein wichtiges und unumgängliches Thema ist die Prävention von sexualisierter Gewalt – auch im Sport. Der erste Teil bestand aus Theorie – wir haben über sexualisierte Gewalt gesprochen, wo und wie das passieren kann. Ich habe über Formen der Gewalt berichtet, Empfehlungen gegeben, die auch vom DOSB vorgeschrieben sind. Wir haben uns Stufenmodell angeschaut, wie weit DGSV dabei ist.

 

Auch über Unterlagen haben wir uns unterhalten, was jeder Gehörlosen Sportverband und Sportverein braucht: Ehrenkodex, Vertraulichkeitserklärung, Empfehlungen für Verhaltensregeln, Handlungsleitfaden „Safe Sport“ und über erweitertes Führungszeugnis. Auch haben wir alle Satzungen zum Thema kontrolliert – vom LSB Rheinland- Pfalz, DOSB, DGSV, DGSJ und natürlich vom Gehörlosen Sportverband Rheinland-Pfalz selbst.

 

 

Im zweiten Teil haben wir verschiedene Situationen durchgespielt – wer was macht, wenn man in so eine Situation kommt und Täter und Opfer bekannt sind: was macht man als Freund, als Kollege vom Täter, als Eltern, Vorstand, Präventionsbeauftragte/r, was würde eine Fachperson machen und ein/e Polizist/ in. Die Rollenspiele waren sehr interessant, weil die Teilnehmer plötzlich viele Dilemmas aufgedeckt hatten, vor allem die, die persönlich sowohl mit Täter als auch mit Opfer zu tun haben könnten.

Wie verhält man sich dann, was wäre am besten, was mache ich, wenn eine/r von den zwei lügt. Es war sehr schwer und gleichzeitig war sehr richtig so eine Diskussion zu führen. So haben alle Beteiligten das Thema besser verstanden.

Die Mittel zur Prävention/Intervention sind umfassend und die Möglichkeiten, sich Unterstützung zu holen ist vielfältig, nur man muss sie kennen. Dazu hat das BMI gemeinsam mit der dsj das Projekt „Safe Sport“ zum „Schutz von Kindern und Jugendlichen im organisierten Sport in Deutschland“ mit Analyse von Häufigkeiten, Formen, Präventions- und Interventionsmaßnahmen bei sexualisierter Gewalt durchgeführt. Das Ergebnis einer Befragung von Kaderathlet*innen zeigt die Strategien und Möglichkeiten von Täter*innen auf, die Konsequenzen für die Betroffenen werden deutlich.

Link: Safe Sport

Ihr wollt Teil dieser starken Truppe sein? Dann meldet euch als Mitglied beim GSC Frankenthal an 😉

Menü
Skip to content