Über unseren Verein

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Chronik des Gehörlosen Sportclub Frankenthal 1966 e.V.

1920

Im Jahre 1920 hatten sportbegeisterte junge Schicksal genossen beim FC 1903 Ludwigshafen eine Fußballabteilung gegründet, die leider der Inflation zum Opfer fiel. Einen neuen Beginn machten im Jahre 1934 die Kameraden Hellmut Klöss und Ludwig Hahn Ihrer Neugründung der Gehörlosenabteilung bei der Turngemeinde 1846 Frankenthal. Die zunächst nur Leichtathletik treibende Gruppe entfaltete sich rasch und trat auch mit eigener Veranstaltung hervor. Im Jahre 1940, als die zahlreichen junge Gehörlosen aus Ludwigshafen zur „Vereinsbasis“ geworden waren, wechselte die Abteilung zum dortigen Postsportverein über. Hier erlebten sie unter dem neuen Abteilungsleiter Kamerad Willi Neumann, eine neue Blüte. Die Kameraden Hellmut Klöss, G. Wagner, Kurt Wolff, K. Sack, W. Neumann und H. Maurus standen im Zenit ihres Könnens und die von Ihnen gebildeten Sprinterstaffeln zählten zu den besten ihrer Art in Süddeutschland. Im Jahre 1942 erfolgte die Gründung einer Fußballabteilung, die fest Kriegsende aktiv war. Nach dem 2.Weltkrieg fand der Lebens- und sportliche Leistungswille der Gehörlosen in der Gründung einer Fußballabteilung und beim Sportverein „Tura“ Ludwigshafen seinen Niederschlag. Mit den Kameraden Theodor Dörr und Karlheinz Kühn als Initiatoren unternahm man das Wagnis, die neue Elf in den allgemeinen Spielbetrieb einzugliedern. Die allwöchentliche Punkt- und Verbandsspiele haben jedoch die physische und finanzielle Leistungskraft der weit auseinander wohnenden Spieler überfordert. Als auf die Dauer nicht lebensfähig war, löste sich die Abteilung im Jahre 1948 wieder auf.

21.05.1966

Der Gehörlosen Fußball Club Frankenthal wurde im alten Brauhauskeller in Frankenthal Neumeyerring gegründet. Der Fußballclub wurde durch Kamerad Norbert Mpller ins Leben gerufen. Im Protokoll der Gründungsversammlung sind folgende Gründungsmitglieder genannt. Norbert Müller, Ludwig Hahn, Helmut Reffert, Volker Büttler, Peter Mickert, Horst Zechlin, Rudolf Bernhard und Klaus Fey.

1971

Der Gehörlosen Fußball Club Frankenthal wurde in Gehörlosen Sportclub Frankenthal unbenannt.

Entstehung unseres Clubhauses auf dem Sportplatz der Gehörlosenschule in Frankenthal. Durch Entgegenkommen des Bezirksverbandes Pfalz kamen wir zu einem eigenen Clubheim. Es handelte sich um ein von der BASF Ludwigshafen gestiftetes Fertighaus, das uns kostenlos überlassen wurde. Die Aufstellung des Hauses wurde von den Clubmitgliedern auf dem Sportplatz bewerkstelligt. Das Clubheim erfreute sich wachsender Beliebtheit und erfüllte seine Aufgabe, die Gesellschaft zu pflegen und den Zusammenhalt zu fördern, vollauf.

1985

Brand unseres Clubhauses durch die Brandstiftung. Am 12 März kam die Schreckensbotschaft zu den Vereinsmitgliedern. In dieser Nacht brannte das Clubhaus auf dem Sportplatz völlig aus. Noch am Tage des Brandes wurde der hörende Brandstifter festgenommen. Er legte ein Geständnis ab. Nach seinen Angaben hat er, der Einbrüche mehrfach verübt hatte, das Clubhaus ohne Motiv angezündet.

1991

Am 30. August 1991 wurde im Rahmen einer Feier in der Frankenthaler Carl-Spitzwest-Straße der erste Spatenstich vollgezogen. Des Kommunikationszentrums für Gehörlosen wurde in Frankenthal in Trägerschaft des Landesverbandes der Gehörlosen Rheinland-Pfalz. Gehörlosen-Sportclub Frankenthal als Miteigentümer des Zentrums gebaut.

1992

Einweihung eins Kommunikationszentrums für Gehörlose in Frankenthal

Impressionen unserer Chronik

Wollen Sie unseren Verein bei verschiedenen Projekten finanziell unterstützen, die Jugend fördern oder einer Abteilung helfen?

Mit Ihrer Spende fördern Sie den GSC Frankenthal 1966 e.V. und viele gemeinnützige Projekte, Sport im Kinder- und Jugendbereich und den Breitensport in unseren Abteilungen.

Möchten Sie unsere Arbeit unterstützen?
Dann überweisen Sie Ihre Spende auf unser Vereinskonto:

GSC Frankenthal 1966 e.V.
IBAN: DE05 5465 1240 0200 6017 55
Sparkasse Rhein Haardt

Jede Spende ist bei uns herzlich willkommen!

Wir danken Ihnen im Namen aller Mitglieder für die Spenden!

Menü
Skip to content